Die Stadt Emsdetten hat ihren Fuhrpark um zwei E-Bikes erweitert. Ob Hausmeister, Flüchtlingsbetreuer oder Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich um Angelegenheiten des Jugendschutzes oder um bau- oder ordnungsrechtliche Belange kümmern: Häufig müssen dienstliche Termine außerhalb des Rathauses wahrgenommen werden. Dazu können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowohl motorisierte Dienstfahrzeuge als auch mehrere Dienstfahrräder nutzen.

Um etwas für den Klimaschutz zu tun und es den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern schmackhaft zu machen, bei innerstädtischen Zielen auf den Dienstwagen zu verzichten und das Fahrrad zu nutzen, stehen ab sofort auch zwei E-Bikes für Dienstfahrten zur Verfügung. Die beiden Räder der Marke „Gazelle Miss Grace“ sind nicht die ersten Elektro-Räder der Stadt: Im Jahre 2017 wurden bereits sechs E-Bikes für die Nutzung am Baubetriebshof angeschafft. Aufgrund der positiven Rückmeldungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Baubetriebshofs, die die Räder regelmäßig nutzen, hat die Stadt Emsdetten entschieden, das E-Bike-Angebot auch auf das Rathaus zu erweitern.

Die Beschaffung der neuen E-Bikes ist ein weiterer Schritt der Stadt Emsdetten auf dem Weg zur Smart City, da dieser Begriff auch den Schutz der Umwelt, die Benutzung von erneuerbaren und nachhaltigen Ressourcen und die Verminderung der Luftverschmutzung umfasst – zumal diese Räder mit „grünem“ Strom betrieben werden.

(Quelle: Foto/Text – Pressestelle Stadt Emsdetten)

Herzlich willkommen bei "Alles Detten", dem online-Magazin für Interessierte mit allem, was in Emsdetten passiert. Sie erreichen die Redaktion via Mail unter redaktion@alles-detten.de. [Diese Seite ist keine offizielle Seite der Stadt Emsdetten. Sie wird ehrenamtlich geführt.]